Von Sarajevo (1914) nach Sarajevo (1992-1996): Der pädagogische Umgang mit den Themen Krieg und Massengewalt in Europa

Datum der Veranstaltung:
20. Oktober 2014 bis 26. Oktober 2014

Veranstaltungsbeschreibung

Das Seminar richtet sich an Lehrer, Refendare und Lehramtsstudenten aus Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Frankreich und Deutschland.

Die Ziele sind:

  • Kenntnisse über den Ersten Weltkrieg, den Zweiten Weltkrieg und die jugoslawischen Nachfolgekriege der 1990er Jahre zu vermitteln
  • Verschiedene pädagogische Heransgehensweisen an diese Themen in Bosnien, Kroatien, Frankreich und Deutschland zu vergleichen und zu diskutieren
  • Ideen zu entwicklen über den Einbezug von Gedenkstätten und Museen in die schulische Arbeit zu diesen Themen
  • Anregungen zu liefern für internationalen Austausch und interkulturellen Dialog zum pädagogischen Umgang mit Krieg und Massengewalt

Das Seminar findet in drei Teilen statt: die erste Phase in Bosnien und Herzegowina und Kroatien (2014), die zweite in Frankreich (2015) und die dritte in Deutschland (2015)

Veranstalter

Südosteuropa-Initiative des DFJW, Historial de la Grande Guerre, Gedenkstätte Buchenwald, Historisches Museum Bosnien und Herzegowina, Youth Initiative for Human Rights Croatia
E-Mail: Veranstaltungsorte:
Sarajewo
Zmaja od Bosne 5
71000 Sarajevo
Bosnien und Herzegowina

Mehr Informationen

In Zusammenarbeit mit:

Historisches Museum Bosnien und Herzegowina (Sarajevo)
Youth Initiative for Human Rights Croatia (Zagreb)
Historial de la Grande Guerre (Péronne, Frankreich)
Gedenkstätte Buchenwald (Deutschland)
Südosteuropa-Initiative des DFJW

Mit finanzieller Unterstützung des Auswaertigen Amts und des französischen Aussenministeriums.