Der Erste Weltkrieg, die Jugend und wir

Datum der Veranstaltung:
23. Mai 2014 bis 28. Mai 2014

Veranstaltungsbeschreibung

Schüler_innen der 9. Klasse recherchieren über den 1. Weltkrieg im Elsass.

Sie werten Texte über die Situation unmittelbar zu Beginn des Krieges aus, schreiben Szenen

a:) zu Gesprächen in Familien, in denen die Teilnahme auf der deutschen bzw. französischen Seite kontrovers diskutiert wird. 

b:) zu einer Begegnung in Paris zwischen einem Pariser und einem Elsässer, der nach Paris geflohen ist. 

c:) über die letzten Tagen im Leben des Ur-Großonkels eine Schülerin, der in Verdun gefallen ist.

d:) zu einer Begegnung mit Jean Jaurès

_______________

Die frz. Schüler schreiben ähnliche Szenen und setzen sich mit Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg auseinander.

_____________

Die Schüler treffen sich in Strasbourg, besichtigen gemeinsam das Musée Le Linge und fahren gemeinsam zur Stiftung Friedrich -Ebert nach Heidelberg. 

Beide Gruppen erstellen Portfolios und drehen einen Film.

 

Veranstalter

Nelson-Mandela-Schule, Berlin
E-Mail: Veranstaltungsorte:
Nelson-Mandela-Schule
Pfalzburgerstr. 30
10717 Berlin
Deutschland
Doctrine Chrétienne
14 rue Brulée
F-6700ß Strasbourg
Frankreich
Lycée Sturm
8, place des Etudiants
67060 Strasbourg
Frankreich

Mehr Informationen

Das Projekt soll dazu beitragen, die Jugendlichen auf die 1914 vorherrschende Situation zu Anfang des Ersten Weltkrieges im Elsass zu sensibilisieren.
Die Ausarbeitung der Szenen ermöglicht den Schülern die Situation der Familien nachzuvollziehen und Fragen rund um die Themen des Nationalismus und des Militarismus aus dieser Sichtweise zu diskutieren. Anhand der Beispiele von Jean Jaurès und Rosa Luxemburg beschäftigen wir uns ebenso mit den friedlichen Bewegungen.
 
 

Programm

23. 05  Abfahrt nach Paris

            Besichtigung von Paris und der Fondation Jean Jaurès

24.05. Abfahrt nach Straßburg

26.05. Besichtigung des Memorial de l'Alsace-Moselle in Schirmeck

27.05  Workshops / Recherchieren und Austausch über die Arbeiten der Schüler

            Besichtigung des Musée Mémorial Le Linge

28.05. Besichtigung der Friedrich-Ebert-Stiftung in Heidelberg

So lief die Veranstaltung

Während der Reise nach Heidelberg haben die deutschen und französischen Schüler bilinguale Gruppen gebildet, die die Kriegssituation in ihren beiden Ländern zusammengefasst und Artikel für das Radio verfasst haben.