Gekreuzte Blicke - deutsche und französische Feldpost aus dem 1. Weltkrieg

Die Schülerinnen und Schüler der deutschen Partnerschule (Goethe-Gymnasium Ludwigsburg) und der französischen Partnerschule (Collège Guynemer) beschäftigen sich im Rahmen des Schüleraustausches und eines damit verbundenen Aufenthalts an der Somme mit Feldpostbriefen aus Deutschland und Frankreich. Sie lernen dabei verschiedene Perspektiven kennen und erhalten die Möglichkeit, sich anhand authentischer Materialien mit dem Konflikt und seiner Bedeutung für beteiligte Individuen auseinanderzusetzen. Auf diese Weise bekommen die Schülerinnen und Schüler einen emotionalen Zugang zu den Ereignissen.

Datum des Projektes:
30. Juni 2017 bis 29. September 2017

Veranstalter

Goethe-Gymnasium Ludwigsburg & Collège Guynemer Montbéliard
E-Mail: Projektorte:
Goethe-Gymnasium Ludwigsburg
71638 Ludwigsburg,
DE
Collège Guynemer
25200 Montbéliard,
DE

Projektbeschreibung

Das Projekt findet im Rahmen des langjährigen Schüleraustauschs zwischen dem Goethe-Gymnasium Ludwigsburg und dem Collège Guynemer statt. Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8 bzw. Quatrième, begeben sich gemeinsam auf Spurensuche der konfliktreichen Vergangenheit und ihrer heute so wertvollen Bedeutung. Nach 4 Tagen bei den Austauschschülern in Montbéliard machen sich die Teilnehmenden beider Gruppen gemeinsam auf den Weg an die Somme, wo sie 3 Tage verbringen werden. Dort werden das Museum und die Gedenkstätte besucht, mit authentischem Quellenmaterial gearbeitet und auf diese Weise die Geschehnisse von vor 100 Jahren rekonstruiert. Dadurch, dass Feldbriefe eines Ludwigsburger Soldaten und eines Soldaten aus Montbéliard bearbeitet werden, entsteht ein hohes Identifikationspotenzial.